Spondylolisthesis: Anerkennung einer Behinderung?

Teilen Sie es mit Ihren besorgten Lieben
4.3
(12)

Un Spondylolisthese ist eine Bedingung von Rücken was Schmerzen und Behinderungen verursachen kann. Wenn Sie diese Erkrankung haben, ist es wichtig, die Anerkennung und Unterstützung zu erhalten, die Sie benötigen.

In diesem Artikel werden wir über die s sprechenPondylolisthese und was Sie tun können, um die Hilfe zu bekommen, die Sie brauchen.

Spondylolisthese: Definition

Le Spondylolisthese ist ein Zustand, der durch die Vorwärtsverschiebung von a gekennzeichnet ist Wirbeltier übereinander. Dieses Phänomen tritt am häufigsten in auf Wirbel unteren Teile der Säule, weil der untere Teil der Säule naturgemäß beweglicher ist als die anderen Bereiche.

Die Ebenen, auf denen die Spondylolisthese auftreten können, liegen meist zwischen dem 4. und 5. Lendenwirbel (L4-L5) oder zwischen dem 5. Lendenwirbel und 1. Kreuzbeinwirbel (L5-S1). In beiden Fällen rutscht ein Wirbel und bewegt sich relativ zu den ihn umgebenden Wirbeln nach vorne.

Dies kann je nach Schweregrad der Erkrankung eine Reihe von Symptomen verursachen. Wenn Sie jedoch denken, dass Sie an a leiden Spondylolisthese, ist es wichtig, einen Arzt oder eine andere medizinische Fachkraft für eine genaue Diagnose aufzusuchen.

Le Spondylolisthese kann je nach Schweregrad der Erkrankung mit verschiedenen Methoden behandelt werden. Behandlungsoptionen können Übungen, Physiotherapie und Operationen umfassen. Bei richtiger Behandlung ist die Spondylolisthese effektiv verwaltet werden können.

Ursachen der Spondylolisthese

Le Spondylolisthese ist ein Zustand, bei dem ein Wirbel in der Wirbelsäule aus seiner Position rutscht und auf den darunter liegenden Wirbel drückt. Es gibt mehrere mögliche Ursachen für Spondylolisthese, die angeboren oder erworben sein können:

Angeboren : Diese Spondylolisthese stammt von einer fehlenden Verknöcherung des vertebralen Isthmus und wird definiert als a Spondylolisthese durch Lyse des Isthmus.

FÜR DICH EMPFOHLEN:  Spondylolyse: Unterschied zur Spondylolisthesis (Ursachen)

Sie sind hauptsächlich auf eine fehlende Verknöcherung der Wachstumsfuge des Isthmus (Pars interarticularis) zurückzuführen, die eine Trennung zwischen den entsteht Wirbelkörper und der hintere Bogen, die sich bei Rumpfbewegungen nicht mehr zusammen bewegen.

Der Wirbelkörper gleitet somit über den darunter liegenden. Sie tritt am häufigsten bei L5-S1 (bei der Lyse des Isthmus von L5) auf und kann je nach Grad der Knochenschädigung, die sie verursacht, als niedrige oder hohe Dysplasie identifiziert werden Wirbelkörper.

Erworben : Es ist eher diese Spondylolisthese die als Ergebnis einer vertebralen Osteoarthritis auftreten und die in die als instabile Phase bekannte Phase der degenerativen Kaskade des vertebralen Metamers eingeordnet werden.

In diesem Fall ist die Spondylolisthese tritt als Folge von Verschleiß der Gelenkmassen auf und Bandscheiben, die allmählich werden hypermobil und weniger Widerstand in den Wirbelgelenken erzeugen, was zu Instabilität führt.

Sie werden nie von a begleitet isthmische Lyse und sind fast immer mit arthritischer Kompression neuraler Strukturen verbunden, was zu Bandscheibenvorfall, Gangstenose und führt Spondylodiskarthrose.

Symptome einer Spondylolisthese

Symptome von Spondylolisthese hängen von der Schwere der Erkrankung ab. In leichten Fällen können keine Symptome auftreten. Mit fortschreitender Erkrankung können jedoch folgende Symptome auftreten:

  • Rückenschmerzen;
  • Schmerzen in den Beinen;
  • Muskelschwäche;
  • Begrenzte Mobilität;
  • Taubheit oder Kribbeln in den Beinen.

Wenn bei Ihnen eines dieser Symptome auftritt, ist es wichtig, einen Arzt oder eine andere medizinische Fachkraft für eine genaue Diagnose aufzusuchen.

Das sPondylolisthese kann oft erfolgreich mit einer Kombination aus Bewegung, Dehnung und Gewichtsabnahme behandelt werden. Eine Operation wird nur in schweren Fällen empfohlen, in denen andere Behandlungen versagt haben

FÜR DICH EMPFOHLEN:  Isthmische Lyse: Was ist das? (und seine Verbindung zur Spondylolisthese)

Spondylolisthese, Berufskrankheit?

Auf die Frage, ob die Spondylolisthese ist eine Berufskrankheit. Wenn die Spondylolisthese kann durch angeborene Faktoren verursacht werden, es kann auch später im Leben erworben werden.

Bestimmte Berufe und Sportarten können jedoch das Risiko für die Entwicklung von a erhöhen Spondylolisthese durch erhöhte Belastung der Wirbelsäule. Dazu zählen insbesondere folgende Berufe:

  • Handarbeit : Jobs, die Heben, Verdrehen oder andere anstrengende Aktivitäten beinhalten, können Druck auf die Wirbelsäule ausüben und schließlich zu a führen Spondylolisthese.
  • Kontaktsportarten: Auch die Teilnahme an Kontaktsportarten wie Fußball oder Hockey kann dazu führen Spondylolisthese aufgrund der hohen Auswirkungen dieser Aktivitäten.
  • Ballett und Gymnastik: Die für das Ballett erforderliche ständige Dehnung und Belastung der Wirbelsäule kann auch zu a führen Spondylolisthese.

Berufe, die schweres Heben, langes Sitzen oder Verdrehen und Beugen der Wirbelsäule beinhalten, gelten als potenzielle Risikofaktoren für Spondylolisthese.

Wird Spondylolisthese als Berufskrankheit anerkannt? Derzeit nur die Ischias und Radikulalgie von Bandscheibenvorfall in den Tabellen der Berufskrankheiten des allgemeinen Systems (RG) oder des landwirtschaftlichen Systems (RA) der Sozialversicherung eingetragen sind. Das bedeutet, dass die Spondylolisthesis nicht als Berufskrankheit angesehen werden kann.

Es gibt jedoch Möglichkeiten, Ihre Spondylolisthese als Berufskrankheit anerkennen zu lassen (erklärt in Dieser Artikel). Es wird empfohlen, mit Ihrem Arzt zu besprechen, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, wenn Ihre Kreuzschmerzen jemals die Ausübung Ihres Berufes einschränken (Arbeitsniederlegung, berufliche Umschulung etc.).

Prognose der Spondylolisthese

Die Prognose von Spondylolisthese hängt von der Schwere der Erkrankung ab. In den meisten Fällen ist die Spondylolisthese kann mit einer Kombination aus Bewegung, Dehnung und Gewichtsabnahme erfolgreich behandelt werden.

FÜR DICH EMPFOHLEN:  Degenerative Spondylolisthese: Was ist das (Was tun?)

Eine Operation wird nur in schweren Fällen empfohlen, in denen andere Behandlungen versagt haben. Bei frühzeitiger Diagnose und Behandlung ist die Prognose von Spondylolisthese ist grundsätzlich gut.

Wenn die Erkrankung jedoch unbehandelt bleibt, kann dies zu schwerwiegenden Komplikationen führen, z Nervenschäden und Lähmungen.

In schweren Fällen kann eine Operation erforderlich sein stabilisieren Sie die Wirbelsäule und weitere Schäden verhindern.

Die Erfolgsquote von Chirurgie ist hoch, aber es ist wichtig zu beachten, dass das Risiko von Komplikationen wie Infektionen und Blutgerinnseln besteht. Mit der richtigen Behandlung, die Mehrheit der Menschen mit Spondylolisthese eine gute Lebensqualität genießen können.

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung für den Artikel

Leserbewertung 4.3 / 5. Anzahl der Stimmen 12

Wenn Sie von diesem Artikel profitiert haben

Bitte teilen Sie es mit Ihren Lieben

Merci de votre retour

Wie können wir den Artikel verbessern?

Nach oben