Dornfortsatz

Dornfortsatz: Definition und Anatomie

Artikel überprüft und genehmigt von Dr. Ibtissama Boukas, Facharzt für Allgemeinmedizin 

Führen Sie Ihre Finger über Ihre Rücken. Sie werden knöcherne Vorsprünge entlang der Mittellinie spüren. Jeder "Bump" oder "Ball"-Filz bezieht sich auf einen Dornfortsatz.

Was ist der Dornfortsatz und was macht er? Dieser Artikel erklärt die Anatomie und einige wichtige Details im Zusammenhang mit dieser Struktur der Wirbelsäule.

Definition und Anatomie

Der Dornfortsatz ist ein knöcherner Vorsprung am hinteren (hinteren) Teil von jedem Wirbeltier. Der Dornfortsatz ragt dort heraus, wo sich die Laminae am hinteren Bogen eines Wirbels treffen. 

Rückenwirbel
„Procussus spinosa“ und „Dornfortsatz“ sind Synonyme

Jeder Dornfortsatz ist ein Befestigungspunkt für die Muskeln und Bänder der Wirbelsäule. Die meisten der daran befestigten Muskeln wirken als Wirbelsäulenstrecker. Bestimmte Muskeln hingegen wirken auch, indem sie die Rotation des Muskels zulassen Wirbel an denen sie befestigt sind.

Die Größe, Form und Richtung jedes Dornfortsatzes variiert stark von einem Bereich der Wirbelsäule zum anderen. Somit sind diese Knochenvorsprünge auf der zervikalen Ebene anders als auf der dorsalen Ebene, die sich auch auf der lumbalen Ebene unterscheidet.

Interessante Tatsache: Die Dornfortsätze sind entlang der Wirbelsäule nicht perfekt gerade. Tatsächlich ist es möglich, dass ein Dornfortsatz leicht nach links oder rechts von der Mittellinie abweicht.

Dies kann zu Verwirrung führen, da einige dieses Phänomen assoziieren werden Wirbelfraktur oder ein verschobener Wirbel. Es ist nicht so.

RÜCKENSCHMERZEN? BEANTWORTEN SIE DIESEN KURZEN FRAGEBOGEN UND PROFITIEREN SIE VON EINER AN IHRE SITUATION ANGEPASSTEN BERATUNG

Pathologien im Zusammenhang mit dem Dornfortsatz

Die entsprechenden zervikale Verstauchung (bei Stress bei Überdehnung des Halses) kann eine Fraktur des Dornfortsatzes verursachen. Diese Art von Fraktur tritt normalerweise im oberen Teil der Wirbelsäule auf. Es betrifft hauptsächlich den 6. und 7. Halswirbel (C6 und C7 genannt) und den ersten Rückenwirbel (D1 genannt).

Dornfortsatz Fraktur
Quelle

Diese Frakturen können auch nach einer heftigen Kontraktion des M. trapezius oder des Rhomboidmuskels auftreten. Dies ist meistens eine Ausrissfraktur.

Frakturen dieser Höhe sind in der Regel geringfügig und haben eine gute langfristige Heilungsprognose ohne Folgeschäden. Sie werden typischerweise mit einer Ruhigstellung für 4 bis 6 Wochen mit einer Halskrause behandelt. 

Ferner la Baastrup-Krankheit ein sogenannte interspinöse Kontaktarthropathie. Es wird definiert durch die Vorhandensein eines Gelenks zwischen den Dornfortsätzen. Dieses Gelenk bildet sich auf anormale Weise.

Um alles über die Baastrup-Krankheit zu wissen, siehe folgenden Artikel. 

Auswertung

Eine medizinische Fachkraft (z Physiotherapeut, Physiotherapeut oder Osteopath) beurteilt bei seiner klinischen Untersuchung regelmäßig die Beweglichkeit und Sensibilität des Dornfortsatzes Halswirbelsäule, dorsal und lumbal.

Zum Beispiel tastet er den Dornfortsatz jedes Wirbels ab und sucht nach Schmerzen, Hypomobilität (Bewegungsmangel bedeutet Gelenksteifheit) oder Hypermobilität (übermäßige Bewegung, die auf potenzielle Instabilität hinweist).

Skoliose medizinische Beurteilung
Palpation des Dornfortsatzes bei Kindern

Je nach Befund passt er seinen Behandlungsplan an und wendet Mobilisationstechniken an. Beispielsweise werden durch sehr sanfte Mobilisationen die Region desensibilisiert und Schmerzen im betroffenen Dornfortsatz gelindert. Oder aggressivere Mobilisierungen erhöhen die Beweglichkeit eines steifen Wirbelsegments.

Die medizinische Bildgebung ermöglicht es auch, die Integrität der Dornfortsätze zu beobachten und Schäden wie einen Bruch (Röntgen- oder CT-Scan), eine Bänderablösung oder einen Muskelschaden (MRT) auszuschließen.

Nach oben