Sanduhr, die die Zeit anzeigt, die seit Rückenschmerzen vergangen ist

Hüftsehnenentzündung: Wie lange dauert sie?

Eine Verletzung der Sehne im betroffenen Teil kann dazu führen Hüftsehnenentzündung. Die Krankheit verursacht chronische Hüftschmerzen die oft ernst sind. Es kann die Fähigkeit beeinträchtigen, aktiv zu sein, gut zu schlafen und das Leben zu genießen. Sie können Symptome lindern und Ihre Mobilität wiedererlangen Physiotherapie.

In diesem Artikel finden Sie alle Informationen über die Hüfte, ihre Anatomie, die Arten der Hüftsehnenentzündung und die Heilungsprognose (wie lange dauert sie).

Definition und Anatomie

Hüfte Anatomie

La hip ist das größte Gelenk des Körpers. Es wird allgemein genannt Hüftgelenk

Hüfte Anatomie
Quelle

Es entsteht durch das Einsetzen des Femurkopfes in den halbkreisförmigen Rand der Hüftpfanne (Acetabulum). Es ist ein Kugelgelenk von mehreren Elementen gehalten.

  • Ein Faserknorpel genannt Pfannenbeinpfanne die als Gelenk zwischen Hüftkopf und Pfannenrand dient.
  • Die Bänder: ilio-femoral de Bertin (vorne), pubofemoral (hinten) und ischio-femoral.
  • Muskeln: Adduktoren, Abduktoren, Innen- und Außenrotatoren, Beuger und Strecker.
  • Die Kapsel: Knorpel, der das gesamte Gelenk umgibt. Es ist mit einer Synovium ausgekleidet, die eine Flüssigkeit produziert, die die Gelenkflächen schmiert.
Anatomie der Leistengegend
Quelle

 In Bezug auf ihre Beweglichkeit kann die Hüfte mehrere Bewegungen ausführen:

  • la Flexion und Extension: Bewegungen der Beine hin und her;
  • 'SAdduktion und Abduktion : Beinbewegungen seitlich;
  • la Innen- und Außenrotation: Drehung der Zehen nach innen und außen.

Arten von Hüftsehnenentzündungen

Sehnen sind starke, flexible Gewebe, die Muskeln mit Knochen verbinden. Sie arbeiten mit dem gesamten Bewegungsapparat zusammen, um verschiedene Bewegungen zu ermöglichen: Bewegen, Laufen, Gehen, Sitzen und Stehen.

La Sehnenscheidenentzündung ist die häufigste Pathologie der Sehnen. Es ist durch eine Entzündung des letzteren gekennzeichnet.

In Bezug auf die Hüftsehnenentzündung, es erscheint im Falle einer Entzündung einer der Sehnen in Bezug auf das Gelenk.

La Gesäß-Tendinopathie wirkt sich auf die Sehnen aus, die mit den Gesäßmuskeln verbunden sind. Diese beinhalten:

Hüftschmerzen
Quelle

Die Bestimmung der Art der Hüftsehnenentzündung hängt vom Ort der Schmerzen und schmerzhaften Bewegungen ab.

Weitere Informationen finden Sie hier Seite.

Hüftsehnenentzündung: Prognose

La Sehnenscheidenentzündung ist eine sehr schwächende Krankheit. Wenn es auf die Hüfte trifft, verursacht es Schmerzen beim Gehen, insbesondere beim Treppensteigen.

Bei frühzeitiger Behandlung und geeigneten Behandlungen ist es möglich, eine Hüftsehnenentzündung vollständig zu heilen.

Wird die Erkrankung hingegen vernachlässigt, können die Schmerzen chronisch werden, was die geringste Bewegung verhindert.

Wie lange dauert eine Hüftsehnenentzündung?

La Hüftsehnenentzündung heilt nicht von selbst, wenn Sie die Aktivitäten fortsetzen, die es verursachen.

Bei leichteren Formen der Tendinitis kann die Heilung etwa 3 Wochen dauern. Und bei schweren Formen kann es 6 bis 8 Monate dauern. Einige erholen sich möglicherweise nicht einmal.

Während der Behandlung müssen auch verschiedene Elemente berücksichtigt werden. Dies sind die Faktoren, die die Heilung beschleunigen und die Faktoren, die sie verlangsamen.

Faktoren, die die Heilung beschleunigen

Hier ist eine Liste von Elementen, die das fördern können Heilung einer Hüftsehnenentzündung.

Sportübungen 

Für einen Hüftsehnenentzündung heilen und damit die Sehne ihre ganze Kraft wiedererlangt, ist es angebracht, Sport zu treiben. Profitieren Sie daher von einem gezielten Übungsprogramm zur Dehnung und Kräftigung der betroffenen Muskel-Sehnen-Einheit.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung

Durch die Reduzierung von Entzündungen im Körper können Sie schneller und effektiver heilen.

grünes Gemüse
Quelle

Essen Sie dazu dunkles Blattgemüse (Brokkoli, Spinat, Kohl usw.). Sie sind reich an Antioxidantien, die oxidativen Stress bekämpfen, eine der Hauptursachen für Entzündungen.

Sie brauchen eine gute Proteinaufnahme. Dies hilft, die Muskeln und Sehnen zu stärken, nachdem die Sehnenscheidenentzündung vorüber ist. Dies trägt auch dazu bei, Schmerzen zu lindern und der Ermüdung aufgrund der langen Ruhephase entgegenzuwirken. Erwägen Sie daher den Verzehr proteinreicher Lebensmittel wie rohe Milchprodukte oder Eier.

Sie sollten auch Lebensmittel essen:

  • reich an Vitamin C: wichtig für den Wiederaufbau von Kollagen);
  • reich an Zink: Hilfe bei der Entwicklung und Reparatur von Geweben)
  • reich an Kalium und Magnesium: unterstützen die Muskelregeneration, verbessern die Durchblutung und fördern die Entspannung im Körper).

Früherkennung

Je früher die Diagnose gestellt wird, desto einfacher wird die Behandlung und Genesung.

Überwachung durch medizinisches Fachpersonal 

Das medizinische Fachpersonal kann den Fortschritt der Behandlung verfolgen und gegebenenfalls andere Therapiemethoden anpassen.

medizinische Konsultation mit dem Arzt
Quelle

Parallel dazu ist auch die Nachsorge durch einen Physiotherapeuten wichtig, um das Hüftgelenk besser zu remobilisieren.

Angemessene Behandlung

Behandlung von Hüftsehnenentzündungen stützt sich auf viele Punkte:

  • sich ausruhen ;
  • Einnahme von Schmerzmitteln;
  • Einnahme von entzündungshemmenden Medikamenten;
  • Steroid-Injektionen;
  • physiotherapeutische Sitzungen; physische Aktivität ;
  • usw.

Faktoren, die die Heilung verlangsamen

Was Faktoren, die die Heilung einer Hüftsehnenentzündung verlangsamen können, wir können zitieren:

  • Tabak und Koffein: Diese Substanzen binden an Kalzium und fördern den Knochenabbau;
  • Alkohol: verlängert Entzündungen;
  • Muskelüberlastung: kann die Verletzung verschlimmern;
  • längere Ruhe: kann Muskelschwäche und manchmal Gelenksteifheit verursachen;
  • Zucker: reduziert die Immunfunktion, verlangsamt die Wundheilung und verstärkt Entzündungen.

Was ist mit Naturheilmitteln?

Obwohl sie nicht durch solide wissenschaftliche Beweise gestützt werden, gibt es mehrere natürliche Produkte und Hausmittel werden zur Behandlung von Hüftschmerzen eingesetzt, insbesondere wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung.

Hier ist eine nicht erschöpfende Liste von Pflanzen und ätherischen Ölen, die bei der Bekämpfung von Schmerzen und Entzündungen wirksam sind. Die Produkte sind auf der Website erhältlich Kalae. Promo-Code verwenden LOMBAFIT15 wenn Sie eines der folgenden Produkte oder ein Heilmittel zur Linderung Ihrer Beschwerden und zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität erhalten möchten:

  • Kurkuma. Dank seiner antioxidative und entzündungshemmende Kräfte Kurkuma ist sehr kraftvoll und eine der am häufigsten verwendeten Pflanzen in einem kulinarischen und therapeutischen Kontext. Die Zusammensetzung von Kurkuma besteht im Wesentlichen aus ätherischen Ölen, Vitaminen (B1, B2, B6, C, E, K) und Spurenelementen. Aber wir verdanken es seiner Zusammensetzung, die reich an Curcumin und Curcuminoiden ist entzündungshemmende Eigenschaften von diesem Gewürz.
  • Ingwer. Neben dem besonderen Geschmack, den er in die Küche bringt, und seinen aphrodisierenden Eigenschaften ist Ingwer eine Wurzel, die für ihre entzündungshemmenden Kräfte bekannt ist. Die Ingwer verleiht ihm seine entzündungshemmende Wirkung. Es ist eine aktive Komponente, die auf die wirkt entzündlicher Schmerz im Zusammenhang mit chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen, einschließlich rheumatoider Arthritis, Lupus, rheumatischen Erkrankungen usw. Es wurde bewiesen, dass dieses aktive Element auch bei der Einwirkung auf die mit Arthritis und Arthritis verbundene Entzündung wirksam ist Ischias. Dank seines hohen Kaliumgehalts und seines Reichtums an Spurenelementen (Kalzium, Magnesium, Phosphor, Natrium) und Vitaminen (Provitamin und Vitamin B9) hat Ingwer auch andere Vorteile.
  • Omega-3-Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die für die Funktion unseres Körpers eine sehr wichtige Rolle spielen. Sie werden von der Nahrung in drei natürlichen Formen bereitgestellt: Docosahexaensäure (DHA), Alpha-Linolensäure (ALA) und Eicosapentaensäure (EPA). Über ihre Wirkung auf das Gehirn und das Herz-Kreislauf-System hinaus beweisen Omega-3-Fettsäuren sehr wirksam gegen Entzündungen. Tatsächlich haben sie die Fähigkeit, auf die Entzündungsmechanismen bei Osteoarthritis einzuwirken Verlangsamung der Knorpelzerstörung, wodurch sie die Intensität von Arthroseschmerzen reduzieren. Ischias, der am häufigsten mit einer Entzündung verbunden ist, die sekundär zu a Bandscheibenvorfall, kann es auch auf Omega-3 ansprechen, sofern es regelmäßig eingenommen wird. 
  • Zitronen-EukalyptusEukalyptus ist eine Pflanze, die am häufigsten in Form von Kräutertee oder ätherischem Öl verwendet wird. Sie hätte entzündungshemmende Wirkung die ihm die Fähigkeit geben, auf die einzuwirken Knochen- und Gelenkschmerzen im Allgemeinen und Ischiasschmerzen im Besonderen.
  • wintergrün. Wintergrün ist ein Strauch, aus dem ein sehr interessantes ätherisches Öl gewonnen wird. Es ist eines der am häufigsten verwendeten ätherischen Öle in der Aromatherapie. Dieses Öl, das aus dem gleichnamigen Strauch gewonnen wird, wird zur Massage verwendet Ischias lindern und benimm dich wie ein Schmerzmittel. In der Tat bietet es dank seiner Fähigkeit einen Heizeffektdie Durchblutung lokal aktivieren.

Referenzen

http://www.orthosudmontpellier.com/les-pathologies/hanche/anatomie-de-la-hanche.html

https://www.chirurgie-orthopedique-drjalil.fr/departments/hanche/anatomie-de-la-hanche/

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung für den Artikel

Leserbewertung 3.6 / 5. Anzahl der Stimmen 7

Wenn Sie von diesem Artikel profitiert haben ...

Folgen Sie uns auf Youtube und Facebook

Es tut uns leid, dass Sie keine Antwort auf Ihre Fragen finden konnten!

Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern!

Wie können wir den Artikel verbessern?

100 % KOSTENLOSES TRAINING

Entdecken Sie a einzelne Methode ermöglicht es Ihnen (ENDLICH!). mach deinem körperlichen Schmerz ein Ende...