Kieferschmerzen

Kieferschmerzen und Stress: Was ist der Zusammenhang? (Erklärungen)

Die entsprechenden Kieferschmerzen vorhandenen Wirkstoffe zu einem häufiges Symptom was verursacht werden kann durch verschiedene Krankheiten. Zum Beispiel gibt es Stress und Müdigkeit. Sie sind für die Spannung im Kiefer verantwortlich. In diesem Artikel werden wir über die sprechen Verbindung zwischen Kieferschmerzen und Stress.

Definition und Anatomie

 

Die entsprechenden Kieferschmerzen ist ein sehr häufiges Zeichen, das in vielen Situationen auftreten kann. Oft als pochend und unangenehm beschrieben, zeichnet es sich dadurch aus Beschwerden oder Schmerzen lokalisiert auf Kieferhöhe.

 

Dieser Schmerz kann mit Knacken und Blockieren beim Öffnen und Schließen des Mundes verbunden sein oder auch nicht. Je nach Ätiologie können sie auch mit Schmerzen im Gesicht, Kopf, Ohr und Nacken einhergehen (zervikale Spannung). In manchen Fällen, der Schmerz ist spezifisch auf der Ebene der lokalisiertKiefergelenk.

 

Denken Sie daran, dass beim Menschen die Kiefer besteht aus zwei Knochen, die Oberkieferknochen oben und Unterkiefer unten. Zusammen bilden diese das Kiefergelenk (TMJ). Der Unterkiefer in Form eines Hufeisens endet auf jeder Seite des Gesichts in einem Kondylus, der im Schläfenbein artikuliert. Das Gelenk selbst wird durch eine aus Faserknorpel gebildete Gelenkscheibe in zwei Abschnitte geteilt.

 

Kiefer Anatomie
Quelle

 

Geldautomat öffnet und schließt den Mund, auf und ab und seitwärts zu gleiten. Es gibt zwei auf jeder Seite des Gesichts, direkt vor den Ohren.

 

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten Kieferschmerzen, ich lade Sie ein, zu klicken gestern.

 

 

Symptome von Kieferschmerzen

 

De viele andere Symptome kann sein mit Schmerzen verbunden im Kiefer. Diese Symptome hängen im Wesentlichen von der zugrunde liegenden Ursache der Beschwerden ab. Wir können zum Beispiel zitieren:

 

knackender Kiefer

 

  • Kopfschmerzen (Kopfschmerzen);
  • Schwierigkeiten beim Kauen oder Schlucken;
  • Schwellung des Zahnfleisches;
  • Schwellung des Kiefers oder Gesichts;
  • Schmerzen im Gesicht, Ohr und Nacken (Halsverspannungen)…
LESEN :   Kieferknacken: Ursachen, Symptome, Behandlungen

 

 

Häufige Ursachen für Kieferschmerzen

 

Ob plötzlich und brutal oder schleichend und heimtückisch, Kieferschmerzen sind nie angenehm.

 

Es sollte jedoch verstanden werden, dass die Ursachen von Schmerzen zum Kiefer sind sehr vielfältig. Zu den häufigsten gehören die sogenannte „biomechanische“ Ursachen, die die Knochen, Bänder oder Muskeln des Kiefers betreffen. In dieser Kategorie haben wir:

 

  • Luxation des Kiefers, auch Luxation genannt;
  • gebrochene Knochen;
  • le Bruxismus, was sich auf das Knirschen oder Pressen der Zähne bezieht, das häufig während des Schlafs auftritt;
  • Zahnfehlstellungen (wenn die oberen und unteren Zähne nicht richtig zusammenpassen);
  • schlechter Sitz einer Zahnprothese;
  • Osteoarthritis im Kiefergelenk;
  • le Algo-dysfunktionelles Syndrom des Kauapparates (oder SADAM), die das Kiefergelenk betrifft…
  • Eine schlechte Zahnstellung kann zu einem Ungleichgewicht zwischen Mandibula (Unterkiefer) und Maxillare (Oberkiefer) führen. Als Folge kommt es zu schmerzhaftem Kauen oder einer Blockade des Kiefers.

 

einige entzündliche Pathologien ou infektiös kann auch Schmerzen im Kiefer verursachen:

 

  • rheumatoide Arthritis;
  • Synovitis;
  • Zahnabszess;
  • Tetanus;
  • Mumps: eine ansteckende Virusinfektion, die eine Schwellung des Mundwinkels verursacht, die Schmerzen und Schwierigkeiten bei der Kieferbewegung verursacht)…

 

Le Der Stress und'Angst können auch Kontrakturen im Kiefer und damit Schmerzen verursachen.

 

 

Wie Stress Kieferschmerzen verursachen kann?

 

Le Der Stress vorhandenen Wirkstoffe zu einem Reihe von körperlichen Reaktionen et körperphysiologisch mit einer besonderen Situation konfrontiert.

 

Abgesehen von dem Unwohlsein, das man bei Stress verspüren kann, sind die Folgen für die Gesundheit nicht zu vernachlässigen. Der Körper ist darauf programmiert, auf eine Stresssituation zu reagieren, indem er Hormone freisetzt, eine Haltung der Hypervigilanz beibehält, die Muskelspannung erhöht ...

 

Eagle-Syndrom kann Schmerzen im Kiefer-Rachen-Ohr-Bereich verursachen 24556 12691535 Kieferschmerzen und Stress

All diese Reaktionen können Muskelverspannungen verursachen, insbesondere die Kau- und Hebemuskeln des Unterkiefers (Musculus temporalis, Musculus masseter und Musculus pterygoideus). Dies verursacht a kieferschmerzen bei stress.

LESEN :   Kieferschmerzen: Wen konsultieren? (Liste der Praktiker)

 

 

Was sind die schädlichen Auswirkungen von Stress?

 

Le Der Stress betrifft nicht nur die geistige Gesundheit, aber auch die körperliche Gesundheit. Dies führt insbesondere zu einer Erhöhung der Muskelspannung, einer Empfindlichkeitssteigerung der Nerven bis hin zum totalen Kontrollverlust. Wenn diese angstauslösenden Situationen eintreten, befindet sich unser Körper ständig in einem Abwehrmodus. Die Folgen von Stress können dann verheerend sein.

 

Fibromyalgie-Stress

 

Un anhaltender Stress kann sich auch auf die auswirken Immunsystem (durch Verringerung des körpereigenen Abwehrmechanismus). Normalerweise verfügt unser Körper über die notwendigen Ressourcen, um gegen die Viren und Aggressionen zu kämpfen, die uns täglich bedrohen. Aber wenn wir gestresst sind, besonders wenn es chronisch ist, ist der Körper zu sehr damit beschäftigt, die unmittelbare Bedrohung zu bekämpfen, so dass wir sehr anfällig für Infektionen werden.

 

Im Rahmen von stressbedingten Kieferschmerzen kann es, wenn es vernachlässigt wird, die Ursache sein Kieferblockade.

 

 

Was dann tun?

 

Behandlung der Ursache von Kieferschmerzen

 

Le Schmerzbehandlung im Kiefer hängt von der Krankheit ab, die die Quelle ist.

 

Oftmals kann dadurch eine vorübergehende Schmerzlinderung erreicht werden Einnahme von Schmerzmitteln (Analgetika, entzündungshemmend). Es ist auch möglichLegen Sie warme Kompressen auf den Kiefer, Schläfen und Hals für 10 bis 12 Minuten etwa zweimal täglich. Es ist wirksam bei der Entspannung der Muskeln und der Verringerung der Symptome, indem es die Blutversorgung des betroffenen Bereichs fördert.

 

Medikamente gegen Rückenschmerzen

 

Es ist auch zu empfehlen flüssige Nahrung essen oder leicht zu kauende Speisen (Joghurt, Suppe, Kartoffelpüree, Rührei, Kompott usw.) für einige Tage. Es ist auch besser Vermeiden Sie übermäßige Kieferbewegungen wie Gähnen oder Kaugummi kauen. Diese Art der Bewegung reduziert die Belastung der Gelenkstrukturen.

 

Neben der medizinischen Versorgung, Denken Sie auch an Alternativmedizin.

 

  • Selbstmassage: Eine leichte Massage der Kiefer- und Schläfenmuskulatur (in kreisenden Bewegungen beim langsamen Öffnen und Schließen des Kiefers für etwa dreißig Sekunden) kann die Muskelfasern dehnen, die Muskelentspannung fördern und Schmerzen lindern.
  • Magnesium: Erkrankungen des Kiefergelenks können durch Magnesiummangel verursacht werden. Magnesiumreiche Lebensmittel können helfen, Muskelverspannungen zu lösen, die Kieferkrämpfe verursachen (Spinat, Mandeln, schwarze Bohnen, Avocado, Bananen usw.).
  • Omega-3-reiche Lebensmittel können dem Körper auch durch ihre entzündungshemmende Wirkung helfen.
LESEN :   Kieferschmerzen: Woher kommen sie? (und was tun, um es zu lindern?)

 

Bewältigen Sie Stress, um Kieferschmerzen zu vermeiden

 

La Stressbewältigung ist etwas, das Sie durch Ihr eigenes Wohlbefinden umsetzen können. Erstens besteht es aus a Bewusstsein für Ihren Zustand. Dann wird es notwendig moderierende Maßnahmen gegen Stress ergreifen.

 

Stress-Atemübungen

 

Sie haben mehrere Möglichkeiten: Yoga, Meditation, Entspannung, kontrollierte Atmung usw. All diese Aktivitäten helfen, die physiologischen Funktionen des Körpers zu regulieren und emotionale Erleichterung zu bringen.

 

Trainingsangebot für aktive Frauen: Wie Sie sich von der Last Ihrer Emotionen befreien, um sich selbst zu entlasten

 

 

Referenzen

 

https://drcadieuxlangevin.com/mal-a-la-machoire/

https://www.colgate.fr/oral-health/temporomandibular-disorder/jaw-pain-causes-why-you-might-be-feeling-pain-0613

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung für den Artikel

Leserbewertung / 5. Anzahl der Stimmen

Wenn Sie von diesem Artikel profitiert haben ...

Folgen Sie uns auf Youtube und Facebook

Es tut uns leid, dass Sie keine Antwort auf Ihre Fragen finden konnten!

Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern!

Wie können wir den Artikel verbessern?

100 % KOSTENLOSES TRAINING

Finden Sie heraus, was Ihnen nie jemand über Ihre chronischen Schmerzen erzählt...