Hüftschmerzen

Hüftschleimbeutelentzündung: Übungen zur Heilung

Wenn Sie unter a leiden hüftschleimbeutelentzündung, fragen Sie sich vielleicht, welche Übungen Sie machen können, um Schmerzen zu lindern. Das hüftschleimbeutelentzündung ist eine Erkrankung, die Entzündungen und Schmerzen im Hüftgelenk verursacht.

Die gute Nachricht ist, dass es eine Reihe von Übungen gibt, die helfen können, Entzündungen und Schmerzen zu reduzieren. In diesem Artikel besprechen wir die effektivsten Übungen für die hüftschleimbeutelentzündung.

Hüfte Anatomie

Das Hüftgelenk ist ein Kugelgelenk, das den Femur mit dem Becken verbindet. Der Hohlraum, Acetabulum genannt, ist eine flache Vertiefung, die von glattem Knorpel bedeckt ist. Der Ball oder Kopf des Oberschenkelknochens passt genau in die Pfanne und ist ebenfalls mit Knorpel bedeckt. Dieser Knorpel fungiert als Polster zwischen den Knochen und ermöglicht es ihnen, sich reibungslos gegeneinander zu bewegen.

Hüftanatomie zur Erklärung von Schmerzen

Bänder und Muskeln umgeben das Hüftgelenk und helfen, es an Ort und Stelle zu halten. Bänder sind starke Gewebebänder, die Knochen miteinander verbinden. Die Muskeln um das Hüftgelenk helfen, das Bein zu bewegen. Zusammen ermöglichen diese Strukturen einen breiten Bewegungsbereich an der Hüfte, einschließlich Beugung, Drehung und Drehung.

Das Hüftgelenk wird von einem starken Netzwerk aus Blutgefäßen und Nerven gestützt. Diese versorgen das Gelenk mit Nährstoffen und Sauerstoff und ermöglichen die Kommunikation mit dem Gehirn. Ohne diese Unterstützung könnte das Hüftgelenk nicht richtig funktionieren.

Definition von hüftschleimbeutelentzündung

La bursit ist die Entzündung eines Schleimbeutels, eines kleinen mit Flüssigkeit gefüllten Beutels, der den Raum zwischen Sehnen und Knochen schmiert und die Reibung zwischen ihnen begrenzt.

Seröse Schleimbeutel befinden sich um die Schulter-, Ellbogen-, Hüft- und Kniegelenke. Das bursit tritt häufig als Folge wiederholter Bewegungen oder anhaltenden Drucks auf einen Schleimbeutel auf.

LESEN :   Bursitis Hüfte: Infiltration (Eingriff)

Dies kann passieren, wenn eine Person regelmäßig die gleiche Art von Bewegung ausführt, wie z. B. Tennisspieler und Baseball-Pitcher, die ihren Arm auf die gleiche Weise werfen.

Der Zustand kann auch durch Druck auf den Schleimbeutel verursacht werden, z. B. durch längeres Stützen auf den Ellbogen.

Symptome von hüftschleimbeutelentzündung sind Schmerzen, Empfindlichkeit und Steifheit im betroffenen Gelenk. Das Gelenk kann sich auch warm anfühlen.

La bursit kann in der Regel mit Ruhe, Wärme, Eis und rezeptfreien entzündungshemmenden Medikamenten und vor allem mit richtiger Bewegung (darauf kommen wir später noch) behandelt werden.

Was sind die Aufgaben und Vorteile von Bewegung?

Wenn es darum geht, sich von einer Verletzung zu erholen, wird oft angenommen, dass vollständige Ruhe die beste Lösung ist. Bewegung hat jedoch unzählige Vorteile und kann eine wichtige Rolle für die körperliche und geistige Gesundheit spielen.e.

Regelmäßige Bewegung kann helfen, die Herzgesundheit zu verbessern, die Gewichtsabnahme zu fördern, das Energieniveau zu steigern, Stress und Angst abzubauen und vieles mehr.

Denken Sie daran, dass Bewegung auch den Heilungsprozess nach einer Verletzung oder Krankheit beschleunigen kann. Dies liegt daran, dass Bewegung hilft, die Durchblutung zu verbessern und die Zellen mit essentiellen Nährstoffen und Sauerstoff zu versorgen.

Bewegung hilft auch, die Muskeln zu stärken, die den Körper während des Heilungsprozesses unterstützen und schützen können. Daher kann selbst ein moderates Maß an Bewegung einen großen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben.

Übungen für bursit Hüfte

Obwohl es keine Heilung gibt hüftschleimbeutelentzündung, können bestimmte Übungen helfen, die Muskeln um das Gelenk herum zu stärken und Schmerzen zu lindern. Hier sind einige Übungen zum Ausprobieren:

Übungen für bursit Hüfte: Verstärkung

  1. Legen Sie sich mit einem gebeugten und einem geraden Bein auf den Rücken.
  2. Heben Sie langsam Ihr rechtes Bein an, bis es mit Ihrer Hüfte ausgerichtet ist.
  3. Halten Sie diese Position für einige Sekunden, bevor Sie in die Ausgangsposition zurückkehren.
  4. Wiederholen Sie die Übung mit dem anderen Bein.
LESEN :   Hüftbursitis: Ursachen und Behandlung (natürlich und invasiv)

Kräftigung der Hüftbeuger

  1. Legen Sie sich auf dem Rücken auf eine Trainingsmatte, wobei beide Beine gerade in der Luft sind und in einem 90-Grad-Winkel an den Hüften übereinander gestapelt sind.
  2. Halten Sie Ihren unteren Rücken fest gegen die Matte gedrückt und senken Sie langsam beide Beine, bis sie knapp über dem Boden sind.
  3. Bringen Sie beide Beine langsam wieder in die Ausgangsposition von 90 Grad
  4. Wiederholen Sie die Übung für die vorgeschriebene Anzahl von Wiederholungen.

Übungen für bursit Hüfte: Strecken

Legen Sie sich mit gebeugten Knien und den Füßen flach auf den Boden auf eine Matte. Schieben Sie langsam eine Ferse in Richtung Ihres Hinterns und halten Sie das andere Knie gerade (wie beim Fahrradfahren, aber mit gleitenden Fersen). Hören Sie auf, wenn Sie eine Dehnung in Ihrer Oberschenkelmuskulatur spüren. Kehre in die Ausgangsposition zurück und wiederhole die Übung mit dem anderen Bein.

Legen Sie sich mit gebeugten Knien und geschlossenen Füßen auf die Seite. Halten Sie die Füße in Kontakt und heben Sie das obere Bein zur Decke, während Sie das untere Bein stationär halten. Zurück in die Ausgangsposition und mit dem anderen Bein wiederholen.

Beginnen Sie in einer Vierpunktposition (vierbeinig) mit den Händen unter den Schultern und den Knien unter den Hüften. Halten Sie Ihr Knie in einem 90-Grad-Winkel, heben Sie ein Bein zur Seite und halten Sie eine gerade Linie zwischen Ferse und Hüfte. Kehre in die Ausgangsposition zurück und wiederhole die Übung mit dem anderen Bein.

Stehen Sie mit beiden Beinen zusammen und legen Sie ein Widerstandsband um Ihre Knöchel. Treten Sie zur Seite, behalten Sie eine aufrechte Haltung bei und halten Sie diese Position für einige Sekunden, bevor Sie in die Ausgangsposition zurückkehren. Wiederholen Sie die Übung auf der anderen Seite.

Legen Sie sich mit geraden Beinen auf die Seite und legen Sie ein zusammengerolltes Handtuch unter Ihre Achselhöhle, über den oberen Teil Ihres Arbeitsarms (der Arm, der die Übung ausführen wird). Beugen Sie den Ellbogen so, dass die Hand zur Decke zeigt, drehen Sie dann den Arm so, dass die Hand vor Ihnen zum Boden zeigt, und halten Sie den Ellbogen während der gesamten Bewegung nahe an der Seite. Kehren Sie die Bewegung um, um in die Ausgangsposition zurückzukehren, und wiederholen Sie die vorgeschriebene Anzahl von Wiederholungen.

LESEN :   Hüftschleimbeutelentzündung und Osteopathie: Wirksam?

Beginnen Sie, indem Sie aufrecht auf einer Trainingsmatte sitzen. Legen Sie von dort aus beide Hände mit der Handfläche nach unten direkt außerhalb der Hüften auf die Matte. Halten Sie Ihren unteren Rücken während der gesamten Bewegung fest gegen die Matte und drücken Sie Ihre Hände nach unten, während Sie Ihre Hüften von der Matte heben, bis Ihre Oberschenkel parallel zum Boden sind.

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung für den Artikel

Leserbewertung / 5. Anzahl der Stimmen

Wenn Sie von diesem Artikel profitiert haben ...

Folgen Sie uns auf Youtube und Facebook

Es tut uns leid, dass Sie keine Antwort auf Ihre Fragen finden konnten!

Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern!

Wie können wir den Artikel verbessern?

100 % KOSTENLOSES TRAINING

Entdecken Sie a einzelne Methode ermöglicht es Ihnen (ENDLICH!). mach deinem körperlichen Schmerz ein Ende...