Ischias und Krankheitsurlaub: Was ist zu erwarten?

Teilen Sie es mit Ihren besorgten Lieben
1
(1)

La Ischias ist manchmal so entmündigend, dass es die berufliche Tätigkeit einschränkt. In diesem Fall verordnet der Arzt in der Regel eine Arbeitsunterbrechung unterschiedlicher Dauer?

Was passiert, wenn der Schmerz anhält? Wie lange kann man krankgeschrieben bleiben? Kann dieser Zustand als Berufskrankheit angesehen werden? Wir sprechen in diesem Artikel darüber.

Ischias, kurze Erinnerung

Was ist der Ischias ? Definition und Erklärung

La Ischias ist eine Entzündung Ischiasnerv Dies verursacht scharfe Schmerzen, die normalerweise von der Sakral- und Beckenregion bis zu den Beinen ausstrahlen.

Der Nerv Ischias ist der komplexeste und voluminöseste Nerv im menschlichen Körper, der aufgrund seiner Beschaffenheit und besonderen Lage stärkeren Störungen durch Skelettstrukturen ausgesetzt ist.

Was ist der Ischias ? Definition und Erklärung

La Ischias entspricht einer Reizung des Ischiasnerv Dies verursacht scharfe Schmerzen, die normalerweise von der Sakral- und Beckenregion bis zu den Beinen ausstrahlen.

FÜR DICH EMPFOHLEN:  Beste Matratze gegen Ischias: Meinung des Physiotherapeuten

Der Nerv Ischias ist der komplexeste und voluminöseste Nerv im menschlichen Körper, der aufgrund seiner Beschaffenheit und besonderen Lage stärkeren Störungen durch Skelettstrukturen ausgesetzt ist.

Um mehr über diesen Zustand zu erfahren, siehe folgenden Artikel.

Ischias: Arbeitseinschränkungen

Die Schmerzen von Ischias kann bestimmte Gesten und Positionen einschränken, insbesondere längeres Stehen oder Sitzen, Rumpfbeugung nach vorne, das manuelle Tragen schwerer Lasten, die Verwendung bestimmter Vibrationsgeräte usw. Diese Einschränkungen können die berufliche Tätigkeit des Patienten erheblich beeinträchtigen, was mit endet a Abnahme der Produktivität, One Augmentation de Fehlzeiten und die Multiplikation von Arbeitsunterbrechungen.

Ischias und Krankheitsurlaub

Bei Ischias, a Krankenstand Eine ärztliche Verordnung kann erforderlich sein. Die Dauer des letzteren hängt von mehreren Parametern ab, insbesondere:

  • La Ursache Ischias (Bandscheibenvorfall, Zygapophyseale Arthrose, Spondylolisthesis usw.).
  • La Schwere der Symptome.
  • La Reaktion auf die medizinische Behandlung (Bei unzureichender Reaktion ist eine Verlängerung des Krankenstands möglich).
  • Le Gelände, das heißt Alter des Patienten, seine Vorfahren und sein Allgemeinzustand Gesundheit.

Die Dauer der Arbeitsunterbrechung im Falle von Ischialgie hängt auch davon ab Art des ausgeübten Berufes. Hier einige Beispiele (laut Hoher Gesundheitsbehörde):

  • Sitzende Arbeit (kein Tragen schwerer Lasten, z. B. Büroarbeit): In der Regel 2 Tage arbeitsfrei.
  • Leichte körperliche Arbeit bei gelegentlichem Tragen einer Last von weniger als 10 kg oder wiederholtem Tragen von Lasten von weniger als 5 kg: 5 Tage.
  • Mäßige körperliche Arbeit bei gelegentlichem Tragen einer Last von weniger als 25 kg oder wiederholtem Tragen von Lasten von weniger als 10 kg: 21 Tage.
  • schwere körperliche Arbeit beim Tragen von Lasten über 25 kg: 35 Tage.
FÜR DICH EMPFOHLEN:  Ischiasnerv: Anatomie und Route (assoziierte Pathologien)

In einigen extremen Situationen, a berufliche Umschichtung sich als erforderlich erweisen (Unmöglichkeit, die mit der besetzten Stelle verbundenen Aufgaben zu erfüllen).

Ischias: als Berufskrankheit anerkannt?

La Ischias kann mit als Berufskrankheit anerkannt sous bestimmte Bedingungen. Letztere sind in den Tabellen 97 und 98 des allgemeinen Schemas zu chronischen Erkrankungen der Lendenwirbelsäule aufgeführt:

  • Die Diagnose muss von einem Arzt nach Durchführung einer bildgebenden Untersuchung (MRT oder Scanner) gestellt werden, die Folgendes hervorhebt: Bandscheibenvorfall (L4-L5 oder L5-S1) als Ursache für Ischias.
  • Der Ischias muss letzte mindestens 3 Monate als chronisch anzusehen.
  • La Die Belichtungszeit muss mindestens 5 Jahre betragen (Zeitraum, in dem der Patient Arbeiten verrichtet, die wahrscheinlich Lumbosiatica verursachen).
  • Le Abholzeit ist auf 6 Monate festgelegt, das heißt, dass der Ischias innerhalb von 6 Monaten nach Beendigung der Exposition beobachtet werden muss.

Bei Ischiasbeschwerden, die nicht auf einen Bandscheibenvorfall zurückzuführen sind, ist die Anerkennung als Berufskrankheit schwieriger. Auf jeden Fall ist es unerlässlichSprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt oder Arbeitsmediziner um bestimmte Rechte nicht zu verlieren. Möglicherweise kann Ihnen auch ein Anwalt für Arbeitsunfallversicherung weiterhelfen.

FÜR DICH EMPFOHLEN:  Ischiasnerv und Fußschmerzen: Was ist der Zusammenhang? (Erklärungen)

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung für den Artikel

Leserbewertung 1 / 5. Anzahl der Stimmen 1

Wenn Sie von diesem Artikel profitiert haben

Bitte teilen Sie es mit Ihren Lieben

Merci de votre retour

Wie können wir den Artikel verbessern?

Nach oben