gelbes Band

Gelbes Band: Definition und Anatomie (Verbindung mit Rückenschmerzen)

Artikel überprüft und genehmigt von Dr. Ibtissama Boukas, Facharzt für Allgemeinmedizin 

Was ist das gelbe Band? Wir hören oft von diesem Band, wenn wir über eine Hypertrophie des gelben Bandes sprechen, eine manchmal schwerwiegende und irreversible Erkrankung.

Dieser Artikel erklärt alles, was Sie über dieses essentielle Band wissen müssen, damit es richtig funktioniert Rücken.

Definition und Anatomie

Die gelben Bänder, auch "Ligamenta Flava" oder "Ligamentum Flavum" genannt, sind Bänder, die sich zwischen den Laminae des Wirbel von Rücken. Sie befinden sich entlang der gesamten Wirbelsäule (auf beiden Seiten), von der Wirbeltier zervikal C2, bis zu Wirbel S1.

Tannenbaum aus Geld gefaltet - so e...
Tannenbaum aus Geld gefaltet - so einfach geht's - #Shorts #Tutorial

gelbes Band
Quelle

Jedes gelbe Band ist etwa 5 mm dick. Diese Bänder sind die dünnsten in der zervikale Region, werden dann immer dicker, wenn man die erreicht Rückenregion et Lendenwirbelsäule.

Die gelben Bänder bestehen zu 80 % aus Elastinfasern und zu 20 % aus Kollagenfasern. Es sind die Elastinfasern, die ihnen ihre gelbe Farbe sowie ihre elastischen Eigenschaften verleihen.

Funktion

Wie bereits erwähnt, ist das gelbe Band insofern einzigartig, als es einen erheblichen Anteil an Elastinfasern enthält. Diese elastischen Fasern ermöglichen es ihm daher, sich auf natürliche Weise zusammenzuziehen. Daher kann es bei der Streckung der Wirbelsäule und der Aufrechterhaltung einer aufrechten Haltung helfen.

Außerdem verhindern die gelben Bänder durch ihre Spannung eine übermäßige Beugung der Wirbelsäule.

Schließlich sorgen sie für einen hinteren Verschluss der Spinalkanal durch ihre anatomische Anordnung.

Hypertrophie des gelben Bandes

Das gelbe Band kann mit zunehmendem Alter oder nach wiederholten Traumata degenerieren. Unter diesen Umständen verliert es an elastischer Kapazität und nimmt an Dicke zu.

Diese Veränderungen sind am häufigsten in der Rücken- und Lendenwirbelsäule lokalisiert und können zu einer Kalkablagerung im Band führen. Diese Befunde sind normalerweise auf MRT- oder CT-Scans zu sehen.

Hypertrophie des gelben Bandes
Quelle

Diese Verkalkung kann somit dazu führen, dass das Band seine Elastizität verliert und zu einer Hypertrophie des gelben Bandes führt.

Aufgrund der Hypertrophie können andere verwandte Strukturen gereizt, eingeklemmt oder sogar komprimiert werden. Wir denken insbesondere an die Rückenmark und hervortretende Nervenwurzeln.

Dies kann zu schweren Schäden an der Wirbelsäule führen, wie z Cauda-Equina-Syndrom, einem engen Lumbalkanal, oder ein Kompression des Rückenmarks.

Wenn bei Ihnen eine Gelbbandhypertrophie diagnostiziert wurde, und beobachten Sie eines der im folgenden Artikel erwähnten Symptome, ist es wichtig, schnell zu konsultieren.

Bei bestimmten Arten von Operationen (z Flavektomie, Dekompression der Wirbelsäule oder Laminektomie), manchmal wird ein Teil des gelben Bandes entfernt.

Suchen Sie nach Lösungen, um Ihre Schmerzen zu lindern?

Entdecken Sie die Meinung unseres Teams von Gesundheitsexperten zu verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Produkten (Körperhaltung, Schlaf, körperliche Schmerzen) sowie unsere Empfehlungen.

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung für den Artikel

Leserbewertung 4.7 / 5. Anzahl der Stimmen 3

Wenn Sie von diesem Artikel profitiert haben ...

Folgen Sie uns auf Youtube und Facebook

Es tut uns leid, dass Sie keine Antwort auf Ihre Fragen finden konnten!

Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern!

Wie können wir den Artikel verbessern?

100 % KOSTENLOSES TRAINING

Finden Sie heraus, was Ihnen nie jemand über Ihre chronischen Schmerzen erzählt...