rückenschmerzen chirurgie

Enger Lumbalkanal: Indikationen für Operation und Genesung

100 % KOSTENLOSES TRAINING

Entdecken Sie a einzelne Methode ermöglicht es Ihnen (ENDLICH!). mach deinem körperlichen Schmerz ein Ende...

Le engen Lumbalkanal ist wo « Lumbalkanalstenose » ist ein Zustand, der durch eine Verengung der Spinalkanal auf der Ebene von Wirbel lumbal.

 

Dies führt zu einer Kompression des unteren Teils der Rückenmark was zu verschiedenen Symptomen führt, einschließlich Schmerz chronisch wie Kreuzschmerzen, Ischias oder Kreuzschmerzen.

 

Der enge Lumbalkanal kann auf zwei verschiedene Arten behandelt werden, nämlich die nicht-chirurgische Behandlung (oder konservativ) für Patienten mit mäßigen Symptomen und die chirurgische Behandlung (oder radikal) für Patienten mit schweren Symptomen oder funktionellen Defiziten.

 

In diesem Artikel erzählen wir Ihnen davon chirurgische Behandlung des engen Lendenkanals (Ihre Indikationen, die verschiedenen verwendeten Operationstechniken, die Dauer des Krankenhausaufenthalts, die Genesungszeit usw.).

Was ist ein enger Lumbalkanal??

 

Le engen Lumbalkanal ist eine Pathologie, konstitutionell oder erworben, gekennzeichnet durch die Verringerung des Durchmessers des Spinalkanals (wo das Rückenmark reist) auf der Ebene der Lendenwirbelsäule (weniger als 13 cm, statt normalerweise 15 cm).

 

 

Diese Enge des Lumbalkanals kann so weit gehen, dass a Kompression des Rückenmarks der es kreuzt. Folgen: chronische Lendenschmerzen, sensorische und/oder motorische Störungen der unteren Extremitäten und des Dammbereichs, Schließmuskelstörungen etc.

 

engen Lumbalkanal
Quelle

 

 

Was sind die Ursachen für einen engen Lumbalkanal??

 

Der enge Lumbalkanal kann konstitutionell (angeboren) sein. Aber in den meisten Fällen ist es sekundär zu Pathologien wie:

 

 

 

Wie manifestiert es sich klinisch?

 

Der enge Lumbalkanal manifestiert sich durch:

 

  • Schmerzen im unteren Rückenbereich,
  • Wurzelschmerz: Ischias ou Kruralgie,
  • Die entsprechenden Schaufensterkrankheit,
  • Sensibilitätsstörungen im Sitzbereich und unteren Gliedmaßen (Empfindlichkeitsverlust, Taubheitsgefühl etc.),
  • Schließmuskelerkrankungen (Harn- oder Stuhlinkontinenz),
  • Erektile Dysfunktion...

 

Rückenschmerzen und Parkinson

 

In vielen Fällen bleibt der enge Lumbalkanal völlig unbemerkt (keine Symptome). Dann wird er diagnostiziert zufällig während der Bildgebung (MRT oder Scanner usw.) für eine andere Pathologie.

 

Weitere Informationen zum engen Lumbalkanal, seinen Ursachen und Symptomen finden Sie in unserem vollständigen Artikel: engen Lumbalkanal.

 

 

Konservative Behandlung

 

Eine konservative (oder nicht-chirurgische) Behandlung wird immer durchgeführt, bevor eine chirurgische Behandlung in Betracht gezogen wird. Es basiert hauptsächlich auf Kortikosteroid-Injektionen und Rehabilitationssitzungen bei a Physiotherapeut oder Osteopath.

LESEN :   Enger Lumbalkanal: Was tun? (Vollständige Anleitung)

 

Die Rehabilitation besteht in der Regel aus Haltungsübungen, Dehnung und Kräftigung der Rücken-Lenden-Muskulatur und des Bauchgurtes.

 

Zu diesen Maßnahmen kommen hinzu analgetische Behandlungen und / oder Anti-entzündlich (NSAIDs), um Schmerzen bestmöglich zu lindern.

 

Medikamente gegen Interkostalneuralgie

 

Dieser konservative Therapieansatz des engen Lumbalkanals wird während durchgeführt mindestens drei Monate bevor Sie eine Operation in Betracht ziehen.

 

 

Chirurgische Behandlung

 

Mehrere Studien haben ergeben, dass die Mehrheit der Patienten (80 %) eine signifikante Schmerzlinderung nach Erhalt der Behandlung, ob konservativ oder operativ, berichtete.

 

Allerdings bewerteten etwa 80 % der chirurgisch behandelten Patienten die Ergebnisse als « ausgezeichnet » in den Jahren nach der Operation. Gegen 50 % bei konservativ behandelten Patienten.

 

Eine Operation würde daher gute Ergebnisse bei der Behandlung des engen Lendenkanals liefern. Es hilft, die Verschlimmerung der Symptome oder sogar deren Rückbildung in unterschiedlichem Maße zu stoppen.

 

Wann operiert man einen engen Lumbalkanal?

 

Wir operieren einen engen Lumbalkanal beiVersagen der konservativen Behandlung brav (seit mindestens drei Monaten) oder schwere Stenose mit Schweregradkriterien.

 

lumbale Arthrodese-Chirurgie

 

Unter diesen Schweregradkriterien können wir anführen:

 

  • Sensibilitätsstörungen,
  • motorische Störungen,
  • Anomalien der osteotendinösen Reflexe,
  • Gangstörungen,
  • Schliessmuskelerkrankungen (Inkontinenz),
  • Nächtliche Rückenschmerzen.

 

Welche Operationstechniken werden verwendet?

 

Der chirurgische Zugang des engen Lumbalkanals besteht darin, den Durchmesser dieses Kanals zu vergrößern, um die Kompression aufheben der darin enthaltenen Elemente, um mehr Platz für das Rückenmark und die Nerven zu lassen.

 

Dies geschieht normalerweise mit einer sogenannten Operationstechnik «Laminektomie ". Letztere stellt den Referenzeingriff dar, wenn es darum geht, eine Kompression des Rückenmarks oder seiner Nervenwurzeln aufzuheben.

 

Diagramm zur Erläuterung der lumbalen Laminektomie

 

Es besteht aus erweitern den Lumbalkanal durch Entfernen der Elemente, die es nach hinten verengen, d.h Dornfortsätzegruppieren die Wirbelsäulenblätter (seitliche Teile der Wirbel) sowie die gelbes Band die diese Strukturen verbindet.

 

Die Laminektomie zielt darauf ab, immer weniger baufällig zu werden. Wir versuchen so viele anatomische Strukturen wie möglich zu erhalten und sprechen gerne darüber « lumbale Neukalibrierung ".

 

Dieser Eingriff kann ergänzt werden durch a «Arthrodese der Wirbelsäule ». Das heißt, die Fusion von zwei oder mehr benachbarten Lendenwirbeln (unter Verwendung von Metallstäben, Schrauben und Knochentransplantaten), um die Wirbelsäule (durch Laminektomie geschwächt) zu stabilisieren.

 

Heute gibt es viele andere Verfahren, die vergleichbare Ergebnisse wie die Laminektomie liefern moins invasiv. Unter ihnen können wir die zitieren « Laminotomie ".

 

La Laminotomie zielt auch darauf ab, die nervösen Elemente des Lendenkanals zu dekomprimieren. Es besteht darin, nur einen Teil des zu entfernen Wirbelsäulenklinge.

LESEN :   Lumbale Rekalibrierung: Die Lösung für den engen Lumbalkanal?

 

Tatsächlich wird im Gegensatz zur Laminektomie die Klinge während der Laminotomie nicht vollständig entfernt. Zweitens, sobald der Zugang freigegeben wurde, führt der Chirurg a Foraminotomie. Das heißt, es erweitert das verengte Wirbelloch, um mehr Platz für das Rückenmark und seine Wurzeln zu schaffen.

 

Darüber hinaus gibt es eine noch innovativere Technik bei der Behandlung des engen Lumbalkanals: die Platzierung von a perkutanes interspinöses Implantat unter Scannerkontrolle.

 

Bei dieser interventionellen Radiologietechnik wird ein Lendenwirbelsäulenimplantat eingesetzt perkutan (durch Haut und Rückenmuskulatur) zwischen zwei Dornfortsätzen. Dies wird verwendet, um den Lumbalkanal wieder zu öffnen und ein Einklemmen der Nerven zu verhindern. Alles unter scannografischer Kontrolle.

 

Dank dieser minimal-invasiven Technik kann der Patient aufstehen und nach Hause gehen am Tag nach dem Eingriff.

 

Was sind die Modalitäten der engen Lumbalkanalchirurgie?

 

Die Operationsmethoden unterscheiden sich je nach verwendeter Technik:

 

  • Verfahren : Laminektomie, minimalinvasive Laminotomie oder perkutane Implantation unter scannographischer Kontrolle.

 

  • Chirurgischer Zugang: Unabhängig von der Technik, die zur Behandlung eines engen Lendenkanals verwendet wird, nähert sich der Chirurg der Lendenwirbelsäule im Allgemeinen über den posterioren Zugang (ein Schnitt gegenüber dem Sitz der Kanalstenose). Der Patient befindet sich dann in Bauchlage.

 

  • Art der Anästhesie: Vollnarkose für Laminektomie oder Laminotomie, tiefe Lokalanästhesie und Sedierung, wenn es sich um eine perkutane Implantation unter Scanner handelt.

 

  • Dauer des Krankenhausaufenthalts: die Dauer des Krankenhausaufenthalts bei minimalinvasiver Laminotomie oder Platzierung eines perkutanen Interspinalimplantats ist sehr kurz. Der Patient kann einige Stunden nach der Operation aufstehen und am nächsten Tag gehen. Andererseits dauert es für eine Laminektomie ungefähr 4 bis 5 Tage bevor über die Entlassung des Patienten nachgedacht wird (je nach Ausgangszustand, Autonomiefähigkeit, Schmerzen, möglichen Komplikationen etc.).

 

 

Welche Komplikationen können nach einer Operation des engen Spinalkanals auftreten?

 

Die Komplikationen der Laminektomie sind sehr selten, insbesondere wenn sie in einem Referenzzentrum von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird.

 

Komplikation einer Bandscheibenoperation

 

Zusätzlich zu den Risiken, die mit jeder anderen Operation verbunden sind (Risiko einer parietalen Infektion, Lungenembolie, tiefe Venenthrombose, Harnwegsinfektion usw.), besteht das Risiko einer Duramerischer Bruch (können vor Ort mit einer einfachen Naht behandelt werden und verursachen keine Folgeschäden).

 

La langfristige Destabilisierung der Lendenwirbelsäule Die anschließende Laminektomie ist auch eine der möglichen Komplikationen dieser Operation. Glücklicherweise wird sie durch die Durchführung einer Arthrodese bei Risikopersonen verhindert – obwohl die Arthrodese selbst eine Quelle von Komplikationen ist. Sie ist auch Sonderfällen vorbehalten.

 

Minimal-invasive Techniken wie die interspinale Implantatplatzierung haben den Vorteil, dass praktisch keine keine Komplikationen (sehr selten).

 

Genesung nach einer Operation am engen Spinalkanal

 

Nach typischen engen Spinalkanaloperationen Neukalibrierung, wird der Patient sehr früh, am Tag nach dem Eingriff, angehoben und wieder zum Gehen erzogen. Die chirurgische Drainage kann in der Regel nach 48 Stunden entfernt werden.

LESEN :   Rehabilitation nach einer Operation des engen Spinalkanals: Schritte

 

Gehen nach einer Leistenbruchoperation

 

NACHHER 3 oder 4 Tage Krankenhausaufenthalt postoperativerhält der Patient seine Autonomie zurück und kann nach Hause zurückkehren. Er wird dann ermutigt, oft zu gehen und moderate Aktivitäten wieder aufzunehmen, aber das Tragen schwerer Lasten und Anstrengung wird dringend entmutigt.

 

Er kann auch an einen Physiotherapeuten überwiesen werden, um von einigen zu profitieren Rehabilitationssitzungen.

 

Die empfohlene Berufsruhe ist 6 Wochen für Büroangestellte, Mindestens 3 Monate für körperlich anstrengende Berufe.

 

Darüber hinaus ist bei minimalinvasiven chirurgischen Zugängen (perkutanes interspinöses Implantat oder minimalinvasive Laminotomie) eine Krankenhausentlassung in der Regel der nächste Tag des Eingriffs und die Erholungszeit wird deutlich verkürzt.

 

Die Ergebnisse der Enge Spinalkanalchirurgie von Patient zu Patient unterschiedlich (je nach Ausgangszustand, Stenosegrad, Operationstechnik etc.). Sie können um die 6 beurteilt werdenJahrhundert die 8Jahrhundert Woche nach dem Eingriff. Der Patient bemerkt im Allgemeinen eine Verbesserung bei Ischias, Schmerzen im unteren Rücken und Schaufensterkrankheit.

 

 

Referenzen

 

[1] AA Faundez, „Chirurgische Behandlung des engen Lumbalkanals: wissenschaftliche Beweise im Jahr 2008.“, Schweizer medizinische Zeitschrift, No 194, p. 582, 2009.

[2] YP Charles und J.-P. Steib, „Diagnose und Behandlung des engen Lumbalkanals“, Therapeutische Medizin, Flug. 23 ko 3, p. 136-144, 2017.

[3] N. Aldahak, WC Chang, JD Laredo, AL Bernat, T. Passeri und S. Froelich, „Der transspinöse Zugang, ein neuer Korridor für die chirurgische Behandlung des degenerativen engen Lumbalkanals: technischer Hinweis“, Neurochirurgie, Flug. 64 ko 3, p. 239, 2018.

[4] J.-P. Vallée, A.-M. Baqué-Gensac, F. Armangau-Turck, G. Bergua und J.-C. Grall, „Narrow lumbal canal: to operation? », Medizin, Flug. 4 ko 3, p. 102-102, 2008.

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung für den Artikel

Leserbewertung 4.5 / 5. Anzahl der Stimmen 2

Wenn Sie von diesem Artikel profitiert haben ...

Folgen Sie uns auf Youtube und Facebook

Es tut uns leid, dass Sie keine Antwort auf Ihre Fragen finden konnten!

Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern!

Wie können wir den Artikel verbessern?

100 % KOSTENLOSES TRAINING

Entdecken Sie a einzelne Methode ermöglicht es Ihnen (ENDLICH!). mach deinem körperlichen Schmerz ein Ende...

100 % KOSTENLOSES TRAINING

Finden Sie heraus, was Ihnen nie jemand über Ihre chronischen Schmerzen erzählt...