Schlaf und Rückenschmerzen

Lumbale Arthrose: Schmerzen in der Nacht, was tun? (6 Tipps)

Lumbale Arthrose verursacht bei manchen Patienten behindernde Schmerzen, die das tägliche Leben einschränken. Leider setzen sich diese Symptome in manchen Fällen auch nachts fort, auch wenn dadurch die Schlafqualität beeinträchtigt wird. Wir geraten dann in einen Teufelskreis, in dem nicht erholsamer Schlaf den Schmerz verschlimmert und umgekehrt.

 

Woher kommen die nächtlichen Schmerzen bei Lendenwirbelsäulenarthrose? Wie kann man es loswerden und eine Umgebung schaffen, die der Heilung förderlich ist? Die Antworten in diesem Artikel.

Vollautomatik beim E-Bike? Warum?
Vollautomatik beim E-Bike? Warum?

Lumbale Arthrose: Definition und Anatomie

 

Lumbale Arthrose tritt auf, wenn der Knorpel, der die Gelenke im unteren Rücken schützt, abgenutzt ist und reißt, wodurch die Nerven um die Knochen herum sowie nahe gelegene Nervenwurzeln gereizt werden.

 

Der Verschleiß der Wirbelgelenke auf Lendenwirbelsäulenebene verursacht a Wirbelverdichtung im Laufe der Zeit, sowie die Bildung von Knochenvorsprüngen, die Osteophyten genannt werden.

 

Arthrose kann jeden treffen, am häufigsten tritt sie jedoch bei Frauen und Menschen über 50 auf. Die Risikofaktoren für Arthrose sind hauptsächlich genetisch bedingt, aber auch andere Faktoren wie Bewegungsmangel oder Übergewicht.

 

Obwohl es bei manchen Menschen asymptomatisch sein kann, kann es auch die folgenden Symptome verursachen:

 

• Schmerzen im unteren Rückenbereich
• Ausstrahlung des Schmerzes in den unteren Gliedmaßen, manchmal verbunden mit Taubheit, Kribbeln und Gefühl eines Stromschlags.
• Morgensteifigkeit
• Muskelverspannungen und Krämpfe
• Einschränkungen im Bewegungsbereich des Lendenwirbelsäule
• Mögliches Knistern, Knistern oder andere Geräusche im unteren Rückenbereich
• Schwächegefühl und/oder allgemeine Müdigkeit

 

Um mehr über lumbale Arthrose zu erfahren, siehe folgenden Artikel.

 

Warum ist lumbale Arthrose nachts schmerzhaft?

 

LESEN :   Lumbale Arthrose und Kribbeln: Was ist der Zusammenhang?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Patienten mit lumbaler Arthrose nachts über Schmerzen klagen. Hier sind einige mögliche Gründe für dieses Phänomen:

 

  • Liegen kann unangenehm sein und die Haut irritieren Wirbel bei manchen Personen
  • Die schlechte Qualität der Matratze kann für Schmerzen verantwortlich sein
  • Die statische Position während des Schlafs erhöht die Muskel- und Gelenksteifheit, daher die verstärkten Schmerzen beim Aufwachen
  • Obwohl es keine wissenschaftlichen Beweise gibt, ist es möglich, dass die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit die Arthrose-ähnlichen Schmerzen beeinflussen.
  • Während der Nacht kann die Aufmerksamkeit mehr auf den Schmerz gerichtet werden, anders als tagsüber, wenn uns die täglichen Aktivitäten beschäftigen.
  • Wenn Sie Medikamente einnehmen, kann die analgetische Wirkung über Nacht nachlassen, was zu einer Zunahme der Symptome führt.

 

 

Was tun, um besser zu schlafen? (6 Tipps)

 

 

Da Schlaf für eine optimale Heilung sehr wichtig ist, ist es wichtig, Strategien zu finden, um nachts besser zu schlafen. Ein medizinisches Fachpersonal kann Ihnen dabei helfen, die Ursache Ihres Schlafmangels zu ermitteln und geeignete Heilmittel für Ihre Situation zu finden. 

 

In der Zwischenzeit sind hier einige Wege, die Sie erkunden können, um Ihre Symptome zu lindern und Ihre Schlafqualität zu verbessern:

 

1. Bleiben Sie aktiv

 

Es wird empfohlen zu bleiben, um die richtige Schlafhygiene zu fördern. Wenn der Schmerz die Ausübung einer körperlichen Aktivität einschränkt, a Physiotherapeut (Physiotherapeut) wird in der Lage sein, entsprechende Übungen (wie z Gehen), die nicht nur lumbale Osteoarthritis behandeln, sondern auch eine gute Gesundheit erhalten.

 

Es ist sogar möglich, kurz vor dem Schlafengehen eine Übungsroutine vom Typ Stretching durchzuführen. Diese Bewegungen haben die Wirkung, angespannte Muskeln zu entspannen und so die Schmerzen während der Nacht zu kontrollieren.

 

Programm zum Entsperren am Morgen: Videokurs

2. Atmung und Meditation

 

Bei Schmerzen ist es möglich, die Symptome durch Atemtechniken oder Meditation zu modulieren.

LESEN :   Lumbale Arthrose und Gehen: Ist es indiziert? (Tipps)

 

Beispielsweise die Atmung Zwerchfell hat die Wirkung, die Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Körpers zu verbessern, zusätzlich zur Desensibilisierung des Nervensystems.

 

La Achtsamkeitsmeditation (Achtsamkeit auf Englisch) lindert unterdessen Schmerzen, indem es eine Umgebung schafft, die Entspannung und Wohlbefinden fördert.

 

3. Wärme vor dem Schlafengehen

 

Lumbale Arthrose verursacht regelmäßig Kontrakturen der Wirbelsäulen-, Gesäß- oder Psoasmuskulatur. Diese Muskelverspannungen tragen zum Schmerzsyndrom bei, das die Schlafqualität einschränken kann.

 

Es ist bekannt, dass Wärme verspannte Muskeln lockern und Schmerzen lindern kann. Daher kann es Ihnen helfen, besser zu schlafen, wenn Sie kurz vor dem Schlafengehen einen Wärmebeutel auf Lendenhöhe platzieren.

 

Es ist jedoch unbedingt erforderlich, die Wärmeanwendung auf maximal 15-20 Minuten zu beschränken, um Verletzungsgefahren zu vermeiden.

 

4. Angemessene Schlafposition

 

Eine schlechte Schlafqualität kann auf eine falsche Körperhaltung zurückgeführt werden. Bei Vorliegen einer symptomatischen lumbalen Osteoarthritis ist es vorzuziehen, die eigene Position im Bett zu optimieren, um den Komfort während der Nacht zu erhöhen.

 

Die Verwendung von a Kniekissen, hilft zum Beispiel, die Lendenwirbelsäule zu stützen und Lendenwirbelsäulenverdrehungen oder andere unangenehme Positionen zu vermeiden.

 

Um mehr über die Schlafpositionen zu erfahren, die bei Rückenschmerzen bevorzugt werden sollten, siehe folgenden Artikel.

 

5. Matratze

 

Wenn Sie trotz richtiger Körperhaltung morgens mit starken Schmerzen aufwachen, kann Ihre Matratze zu Ihren Schmerzen beitragen. Und noch mehr, wenn die Verschlimmerung Ihrer Rückenschmerzen mit einem Wechsel Ihrer Matratze oder einem Verzicht auf den Komfort Ihres Bettes zusammenfällt.

 

Matratze und Rückenschmerzen

 

Wie wählt man die richtige Matratze aus? Natürlich ist jeder Mensch anders und bevorzugt vielleicht eine bestimmte Art von Matratze. Einige Studien haben gezeigt, dass es eine Art von Matratze gibt, die mit weniger Rückenschmerzen beim Aufwachen und weniger Behinderungen verbunden ist. Entgegen der landläufigen Meinung ist es weder die weiche Matratze, noch die feste, sondern die halbfest.

LESEN :   Lumbale Arthrose und Müdigkeit: Welche Verbindung? (Erklärungen)

 

6. Natürliche Heilmittel

 

Obwohl sie nicht immer durch solide wissenschaftliche Beweise gestützt werden, scheint die Verwendung natürlicher Heilmittel bei der Linderung von Rückenschmerzen, die durch Osteoarthritis der Lendenwirbelsäule verursacht werden, wirksam zu sein. Einige Produkte werden auch verwendet, um beim Einschlafen zu helfen und die Schlafhygiene zu verbessern.

 

Ein Naturheilpraktiker kann Sie entsprechend Ihren spezifischen Bedürfnissen anleiten. Es wird auch empfohlen, Ihren Arzt über jedes konsumierte Produkt zu informieren, insbesondere um eine potenziell schädliche Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln zu vermeiden.

 

Mehr darüber lernen natürliche Produkte (sowie Beispiele zur Entlastung), siehe folgenden Artikel.

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Zeigen Sie Ihre Wertschätzung für den Artikel

Leserbewertung 3 / 5. Anzahl der Stimmen 2

Wenn Sie von diesem Artikel profitiert haben ...

Folgen Sie uns auf Youtube und Facebook

Es tut uns leid, dass Sie keine Antwort auf Ihre Fragen finden konnten!

Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern!

Wie können wir den Artikel verbessern?

100 % KOSTENLOSES TRAINING

Finden Sie heraus, was Ihnen nie jemand über Ihre chronischen Schmerzen erzählt...